• Mit Salsa und leckerem Essen Lolls gefeiert (14. Oktober 2017)

Für unsere Vereinsmitglieder hatten wir uns in diesem Jahr etwas Besonderes zum Lollsauftakt einfallen lassen. Im Restaurant Luisenhof am Neumarkt feierten wir einen gemütlichen Clubabend. Die flotte Fuldaer Trainerin Ina Sieling begeisterte zunächst mit einem einstündigen Salsa-Kurs. Danach kamen die Gäste ins Schwärmen über das vorzügliche Büfett. Tanzmusik lockte später noch Tanzwillige auf die Fläche des festlich geschmückten Restaurants. Wir freuten uns, als Gäste aus der englischen Partnerstadt Malmesbury den Mayor (Bürgermeister) Wayne Jones, den obersten Beamten der Stadtverwaltung Jeff Penfold sowie den Stadtrat Mr. Sanderson begrüßen zu dürfen. Ebenso beglückte uns die Anwesenheit von Bodo Neumann, der einen Artikel mit schönen Fotos in seinem "Extrablatt" veröffentlichte. Danke !!!

 

              

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen (März 2017)

 

 

  

  • Fröhliche Weihnachten 2016 

Es war sehr schöner Abend im Bürgerhaus Hohe Luft. Peter Freund spielte exzellente Tanzmusik, so dass die Tanzfläche immer voll war. Das Büfett war reichhaltig und sehr, sehr lecker. Vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Tolle Nikolausparty in der Kellerbar der Gaststätte Luisenhof (3.12.16)

      

    Unsere Kinder und Jugendlichen waren eingeladen: Es gab jede Menge Burger, Spaghetti und Tomatensauce. Lecker!!!

 

 

 

  • Die Wandertänzer waren gut zu Fuß (November 2016)

Etwa 11 Kilometer gemütlich gegangen, das heißt in drei Stunden geschafft, legten unsere Mitglieder zurück. Sie waren auf dem schönen Hutewaldweg bei Rengshausen unterwegs. Gut gelaunt trafen sie im Gasthaus "Zur alten Oberförsterei" in Rengshausen ein. Den Gänsebraten hatte man sich verdient. Er schmeckte vorzüglich. Danke dem Ehepaar Döring für die tolle Organisation!

 

 

  

  • Jahreshauptversammlung am 10. März 2016 im Stadthotel

 

 

  • Fröhliche Weihnachten (2015) 

Zuerst wurde das Büffett leer geräumt, dann wurde die Tanzfläche gefüllt. Im Bürgerhaus Hohe Luft, unserer Trainingsstätte, feierten wir ausgelassen im Kerzenschein unsere Weihnachtsfeier. Der Alleinunterhalter Peter Freund spielte hervorragende Tanzmusik,  so dass keiner sitzen bleiben mochte. Rund 70 Mitglieder waren gekommen und trugen damit zu einem schönen Abend bei. 

 

 

 

             

 

            

 

 

 

 

 

  • Coole Rhythmen heizten ein (Sommer 2015)      

Gelungene Kooperation: Beim Fest der Musikschule in der Konrad-Duden-Schule tanzte der Tanzsportclub Rot-Weiß (siehe Ordner mit Fotos)

 

„Coole Tanz-Rhythmen“ stand auf dem Fest-Programm der Musikschule des Landkreises am Sonntag in deren Räumen und auf dem Gelände der Konrad-Duden-Schule. Es waren eher heiße Rhythmen, erst Recht bei den Temperaturen draußen und in den Veranstaltungsräumen. Die fast vierzig Grad hielten jedoch mehrere Hundert Menschen nicht davon ab, dieses Fest zu besuchen. Abgesehen von dem gemeinsamen Schwitzen bot es viele Möglichkeiten, fröhlich mit „Musik und Tanz“ zu feiern. Erstmalig hatte sich nämlich der Tanzsportclub Rot-Weiß „eingeklinkt“, so dass es nicht nur viel Tolles zum Hören, sondern auch zum Zuschauen gab. Als um 14 Uhr in allen Unterrichtsräumen der Musikschule, in der Aula, in der Pausenhalle und auf dem Schulhof ein munteres Musizieren begann, übten tanzwillige Paare in der Turnhalle fleißig Discofox in einem Workshop. Kerstin Formica vom Trainerteam des TSC gelang es, ihnen in 45 Minuten eine peppige Schrittfolge für die nächste Tanzparty beizubringen. In dieser Zeit konnten sich die Besucher auch an den überall von den Musikschülern vorgetragenen russischen, amerikanischen und historischen Tanzliedern, an Irish Folk und einem im Hof dargebotenen „Bändertanz“ der Früherziehungskinder erfreuen. Im folgenden „swingenden“ Konzertprogramm spielten das Blasorchester und der Stadt-Musik-Verein großartig auf. Dazu wiegten sich Tanzpaare des Vereins im Walzer- und im Tango-Takt. Zu „Rock around“ passte natürlich hervorragend der Aufritt von dessen jungen Rock’n‘ Roll-Paaren. Highlights gab es in dieser Stunde viele. Die lustige Einlage von Javier Chernicoff mit seinem „Küchen-Schlagzeug“ zählte ebenso dazu wie auch der Auftritt der Kinderchöre zusammen mit den jüngsten Paaren des Vereins, die zu „Shalala“ einen flotten Jive vorführten. Das tolle Miteinander wurde mit tosendem Applaus quittiert. Die großen und kleinen Musikschüler präsentierten sich mit ihren Streichorchestern, der TSC servierte noch eine Hip Hop-Einlage mit furioser Akrobatik. Extra für diesen Tag hatte sich eine Big Band formiert. Ihre zwei Beiträge, „The Loco-Motion“ und „Johnny B. Goode“ heizten noch einmal richtig ein. Mit Kaffeehausmusik und Swing ging das „Tanzcafé und damit ein schöner Nachmittag, der zwar schweißtreibend, aber äußerst gelungen war, zu Ende. 

 

  •  Jahreshauptversammlung am 19. März 2015 im Stadthotel

Hip Hop und ein Sommerfest: Angebote des Tanzsportclubs Rot-Weiß halten

den Verein weiter auf gutem Kurs 

 

Neue Anfängergruppen für Kinder und Jugendliche sowie auch für erwachsene Hobbytänzer haben den Tanzsportclub Rot-Weiß weiterhin auf Erfolgskurs gehalten. Dies bestätigten die Zahlen, die der Kassenwart des Vereins, Hans-Georg Reuber, auf der Jahreshauptversammlung im Stadt-Hotel detailliert vorstellte. Sein Rückblick auf das vergangene Geschäftsjahr fiel mit Blick auf den glamourösen Lollsball im Oktober unterm Strich positiv aus. Vereinsvorsitzende Ilse Saal hatte zuvor die Höhepunkte an neuen Angeboten, Veranstaltungen und Aktivitäten aufgeführt. Sportwartin Annelie Hopt ergänzte den Bericht mit den erfreulichen Ergebnissen der Turnierpaare Gerhard und Gabriele Ankenbauer sowie Dieter Riemann und Marion Gernhardt-Riemann. Sehr gut angenommen wurde das Mitte letzten Jahres dienstags begonnene Hip Hop- und Breakdance-Training. Die Kindergruppen in den beiden Montagskursen erstarkten ebenso wie die neue Anfängergruppe montags um 18 Uhr. Weiterhin ein Hit ist auch das Rock 'n' Roll-Training am Mittwoch. Das zeigten die Auftritte der Kinder und Jugendlichen bei mehreren Veranstaltungen in den letzten Wochen, wo sie begeisterten Applaus bekamen. Insgesamt bestätigten die Leistungen die gute Arbeit des Trainerteams, bestehend aus Kerstin Formica, Franz Mahr, Berenice Luja, Andres Zettl sowie Denis Wink und Lisa Traud. "So kann jeder, der zu uns kommen möchte, sich sein Lieblingstraining aussuchen", stellte Saal zufrieden fest. Die langjährige Vorsitzende wurde danach bei den anstehenden Vorstandswahlen einstimmig von den Anwesenden wieder in dieses Amt gewählt. Ihre Stellvertreterin wurde Vera Hettenhausen, die zuvor Pressewartin war. Wolfgang Liers, der bisherige zweite Vorsitzende, übernahm in dem Ämterkarussell auf eigenen Wunsch hin das Amt des Schriftwartes. Kassenwart blieb Hans-Georg Reuber, sein Stellvertreter wurde Rüdiger Führ. Wieder gewählt wurde auch Annelie Hopt als Sportwartin. Als Beisitzer fungieren Gerhard Ankenbauer, Ulrich Viering und Jürgen Harbich. Damit sei die operative Mannschaft der Vereinsspitze wieder für die nächsten zwei Jahre bestens aufgestellt, schloss Ilse Saal ab. Den Mitgliedern wurden die Highlights der kommenden Monate verkündet: Zum Lollsball am 10. Oktober wird es wieder viel Gelegenheit zum Tanzen und Schauen geben. Ein Lateinturnier steht auf dem Programm, zu dem eine neu engagierte Kapelle spielen wird. Am Sonntag, 5. Juli, feiert der Verein mit der Musikschule des Landkreises in den Räumen der Konrad-Duden-Schule ein großes, öffentliches Sommerfest mit einem "offenen" Discofox-Workshop sowie vielen musikalischen und tänzerischen Vorführungen. Das Fest, zu dem der Eintritt frei sein wird, endet mit einem "Tanz-Café". Nähere Informationen werden demnächst bekannt gegeben.  

 

  

  • Weihnachtsfeiern 2014 

Für die Kinder und Jugendlichen gab es in deren jeweiligen Trainingsstunden Nikolauspartys   

  

  

 

         

     

 

  

  Zum Gelingen der Weihnachtsfeier im Hotel im Kurpark trug die Livemusik von Peter Freund bei.

 

        

 

   

 

 

 

 

 

 

     

 

  

  •  Jahreshauptversammlung im März 2014

Neu: Beim Hersfelder Tanzsportclub Rot-Weiß übernimmt die bisherige

Jugendtrainerin alle Montagsgruppen

 

Die derzeitige Kinder- und Jugendtrainerin des Tanzsportclubs Rot-Weiß, Kerstin Formica, leitet neuerdings alle Montagsgruppen des Vereins. Dies wurde auf der Jahreshauptversammlung des TSC vor Kurzem beschlossen. Mit Bedauern verabschiedete man sich von dem bisherigen Trainer der Hobbypaare, Uwe Sietas, der aus privaten persönlichen Gründen nicht mehr nach Hersfeld kommen kann. "Bei der humorvollen Kerstin fühlen sich unsere Tänzerinnen und Tänzer auch sehr wohl", wusste Ilse Saal, die erste Vorsitzende des Vereins. Denn die 44-Jährige aus Gießen war schon von 2005 bis 2009 beliebte Trainerin aller Gruppen. Formica hat es in ihrer Tanzsportkarriere bis in die höchste S-Klasse geschafft und könne somit jede Menge Wissen weitergeben. "Sie hat das nötige Geschick, tanzfreudigen Anfängern im Breitensport sowie den Turnierpaaren Lust am Tanzen und auch eine Portion Ehrgeiz zu vermitteln", sagte Saal. Auf dem Programm des Abends im Stadthotel standen Nachwahlen zum Vorstand. Mit einem herzlichen Applaus wurden Jutta Lotz, bisherige Schriftführerin, und Marion Gernhardt-Riemann als Kassenwartin verabschiedet. Ihre Ämter übernahmen Hans Georg Reuber (Kassenwart) sowie Rosemarie Schairer (Schriftführerin). Ferner wurden gewählt: Rüdiger Führ zum stellvertretenden Kassenwart, Gerhard Ankenbauer als stellvertretender Schriftführer und Vera Hettenhausen als Pressewartin. Geleitet wird der Verein weiterhin von Ilse Saal und Wolfgang Liers als zweiten Vorsitzenden. Ihre Ämter behielten auch: Annelie Hopt (Sportwartin), Jürgen Harbich und Ulrich Viering (Beisitzer). "Wir sind stolz auf unsere treue, große Gemeinschaft", sagte Ilse Saal im Namen des Vorstandes. Deshalb freute sie sich, für ihre langjährige Mitgliedschaft daraufhin Johanna Döring (20 Jahre), Jürgen und Marga Harbich (30 Jahre), Frank und Christel Stecher (30 Jahre) sowie Hans Georg und Elfriede Reuber (45 Jahre) zu ehren. Auf große Begeisterung stieß bei den zahlreichen Mitgliedern der Vorschlag, am 15. Juni nachmittags alle Tanzinteressierten in Hersfeld und Umgebung zur Mega-Tanzparty ins Bürgerhaus Hohe Luft einzuladen. Jeder sei herzlich willkommen, selber zu tanzen und verschiedene Angebote auszuprobieren. Unter www.tsc-rot-weiss-bad-hersfeld.de wird darüber Genaueres zu erfahren sein. Die Mitgliederversammlung endete mit einem harmonischen Beisammensein.   

  • November 2013

Am 15. November 2013 wurden im Rahmen des Parlamentarischen Abends der Stadt Bad Hersfeld u.a. auch zwei Mitglieder des Rot-Weiß-Clubs für ihre besondere ehrenamtliche Tätigkeit mit der Ehrenmedaille in Gold geehrt: Jürgen Harbich für 28 Jahre Vorstandsarbeit mit dem Schwerpunkt technische Organisation von Club-Veranstaltungen und Dieter Schairer für 30 Jahre Vorstandsarbeit, davon von 1995 bis 2013 als Sportwart und damit maßgeblich für die Durchführung aller Lollsballturniere und die Betreuung der Turnierpaare verantwortlich. Der Rot-Weiß-Club ist sehr stolz auf seine beiden Clubmitglieder und gratuliert zu der Ehrung sehr herzlich.

 

Am 10. November 2013 starb traurigerweise unser Clubmitglied Dr.Jürgen Schweiger. Zusammen mit seiner Frau Brigitte war er seit 1976 Vereinsmitglied und tanzte noch bis zum Sommer in der späten Montagsgruppe, die sich ihm besonders freundschaftlich verbunden fühlte. Jürgen Schweiger wird ihr und dem Club fehlen. Der Vorstand hat Brigitte und den Angehörigen gegenüber sein Beileid bekundet.

 

Die Wandertänzer waren am 10. November 2013 auf ihrer traditionellen “Gänsewanderung” unterwegs. Vor dem Verzehr der knusprigen Vögel im “Goldenen Stern” in Soisdorf wurden bei kühlem, aber trockenem Wetter der Soisberg und sein Aussichtsturm bestiegen. Auf- und Abstieg erforderten wegen des nassen Waldbodens Trittsicherheit. Nach drei Stunden Wanderung kehrte die Gruppe schließlich im Gasthaus ein. Wie immer bei von Johannes und Annemarie Döring organisierten Wanderungen war unterwegs durchaus gute Laune garantiert.

 

  

  • Juli 2013 

Über die Wandertänzer des Rot-Weiß-Clubs in der Rhön berichtet Clubmitglied Karl-Heinz Battenberg: Eine Gruppe von 13 Tänzern erkundete am letzten Wochenende im Juli bei hochsommerlichen Temperaturen die Rhön. Am 1. Tag ging es vom Guckaisee über die Fuldaquelle zur Wasserkuppe. Nach einer kurzen Stärkung wurden das Radom und das Informationszentrum-Biosphärenreservat besichtigt. Weiter ging es am Fliegerdenkmal vorbei über den Pferdskopf zum Guckaisee zurück. Mit einem gemütlichen Abendessen im Landgasthaus “Zum Stern” in Poppenhausen ging ein schöner Tag zu Ende. Am zweiten Tag wurde vom Grabenhöfchen aus die Milseburg, der schönste Berg der Rhön, umrundet. Bei Kaffee und Kuchen wurde das gelungene Wochenende beendet.

 

 

 

 

 

 

Tanzen im Verein ist am Schönsten! Besuchen Sie uns!